24.04.2018 //

Ausschreibung des BMBF: Förderprogramm „Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion: Intelligente, vernetzte Gegenstände für den Alltag"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 22. Februar 2018 im Rahmen seines Forschungsprogramms zur Mensch-Technik-Interaktion (MTI) „Technik zum Menschen bringen“ das Förderprogramm „Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion: Intelligente, vernetzte Gegenstände für den Alltag" gestartet und dazu aufgerufen, Projektideen einzureichen.

Gefördert werden Innovations- und Technologiepartnerschaften für die MTI, durch die Konzepte des IoT auf bisher analoge Alltagsgegenstände übertragen bzw. erweitert werden, sodass diese durch eine Integration technischer Komponenten intelligenter und intuitiv bedienbar werden. Dies ist als Möglichkeit zu verstehen, Alltagsgegenstände durch die Integration von Sensorik und Aktorik interoperabel zu gestalten. Ziel ist es, Daten aus verschiedenen Quellen zu analysieren und mit Techniken der künstlichen Intelligenz zu interpretieren, um situationsabhängig Nutzerintentionen und Bedarfe zu erkennen und diese durch Assistenzfunktionen zu bedienen.

Das Innovationszentrum Connected Living bietet einen perfekten Rahmen, um in unserem starken branchenübergreifenden Netzwerk gemeinsam an Projektideen zu arbeiten und Konsortien zu bilden. Die Frist zur Einreichung einer 20-seitigen Skizze (thematische Fokussierung des Moduls 1) und einer optionalen 7-seitigen Skizze der Idee für ein „Living Lab“ in Modul 2 ist der 29. Juni 2018.

Wenn Sie eine Projektidee haben, ihre Idee im Rahmen eines Workshops gemeinsam mit unseren Mitgliedern und uns ausarbeiten bzw. konkretisieren möchten oder gezielt Partner für die Einreichung einer Skizze suchen, wenden Sie sich bitte gerne an Jakob Schofer aus der Geschäftsstelle.

Detaillierte Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

  • bmbf_logo-df66dd863f39244d5415f19df95bc6b2