18.01.2018 //

Workshop "Datenschutz & Privacy" von TÜV NORD, Detecon und Connected Living am 01.03.2018 in Köln

Unsere Vereinsmitglieder TÜV NORD GROUP, die Management- und Technologieberatung Detecon und Connected Living organisieren gemeinsam am 01. März 2018 (10:00 – 16:30 Uhr) in Köln den Follow-Up-Workshop „Datenschutz & Privacy“, zu dem wir alle Mitglieder des Innovationszentrums herzlich einladen. Im Fokus des Workshops stehen die Themenbereiche Datenschutz und Datenverarbeitung bei der Entwicklung und dem Angebot von Smart Home- und IoT-Anwendungen.

Ziel des Workshops ist es, die zentralen Regelungen und Anforderungen des Datenschutzes im besonderen Kontext Connected Living zu beleuchten, näher auf die Rechenschafts-, Dokumentations- und Nachweispflichten von Unternehmen einzugehen sowie konkrete Umsetzungsbeispiele und Handlungsbedarfe zu diskutieren. Im Zentrum sollen auch konkrete Fragestellungen der Teilnehmer stehen.

Immer mehr Geräte werden heute über das Internet of Things (IoT) vernetzt – von smarten Küchengeräten, Fernsehern über intelligente Fitnesstracker bis hin zu fernsteuerbaren Smart Home-Technologien. Für den Verbraucher bringen die Geräte mehr Komfort, erhöhen die Sicherheit oder senken den Energieverbrauch. Gleichzeitig werden durch die Vernetzung unserer Alltagsgegenstände personenbezogene Daten erfasst, die oftmals gezielt zu Nutzerprofilen zusammengeführt werden oder Ziel unbefugter Zugriffe von außen sind. So stehen Hersteller, Integratoren und Betreiber von IoT-basierten Produkten und Systemen heute immer mehr vor der wichtigen Herausforderung, die generierten Nutzerdaten und die Privatsphäre der Konsumenten bei der Datenverarbeitung zu sichern, dabei geltende Rechtsnormen zu beachten sowie einen effizienten, sicheren Zugang zu den IoT-Technologien und ihren Diensten zu gewährleisten. Nationale und internationale Standards definieren dabei, welche Vorgaben Organisationen zur Risikominimierung und zum Schutz von Kundendaten im Einzelnen einhalten müssen. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung regelt seit dem 25. Mai 2016 das Datenschutzrecht innerhalb der Europäischen Union einheitlich und unmittelbar. Am 25. Mai 2018 endet die zweijährige Übergangsfrist, bis dahin müssen Unternehmen erforderliche Anpassungen vorgenommen haben.

Eine Anmeldung ist bis spätestens 15. Februar 2018 bei Martin Pietzonka möglich. Herr Pietzonka steht auch als Ansprechpartner zur Veranstaltung bei Rückfragen zur Verfügung. Da wir über begrenzte Teilnehmerkapazitäten verfügen, bitten wir um frühzeitige Anmeldung und vergeben die Plätze nach dem „first come first serve“-Prinzip. Für Connected Living-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.

  • agenda-0bf5936dcf156dd72fe15bb20a5d9eeb
  • bild_workshop_datenschutz-3-e09ee144c99535aab03bbb2a6973ca95